1 2 3 4

Typ MTP:

Die kostengünstige Heizungsalternative als direkt beheiztes Warmluftsystem.
Der MTP ist ein ortsfester Warmlufterzeuger, der zur Beheizung von Hallen und Produktionsstätten geeignet ist. Er kann stehend, liegend und hängend montiert werden und wird mit einem Öl- oder Gasbrenner betrieben.

 

Vorteile:

  • Luft wird sofort erwärmt (ohne Umweg z.b. über Wasser)
  • 90% der eingesetzten Energie wird direkt in Wärme umgesetzt
  • Betriebskosten sind rund 30% günstiger als bei anderen Warmluftsystemen
  • das Einfrieren von Versorgungsleitungen tritt nicht auf
  • direkte Aufstellung im zu beheizenden Raum
  • Installation ohne große bauliche Veränderungen
  • einfache und problemlose Montage ist gewährleistet
  • hohe Zuverlässigkeit durch robuste Technik und hochwertige Materialien
  • geringer Verbrauch von Energie

 

Grundgerät bestehend aus:

  • Einem Gehäuse aus Profilstahl mit den eingesetzten doppelwandigen Paneelen, mit einer zwischenliegenden Isolierung aus Mineralwolle, Lackierung blau
  • Brennkammer mit nachgeschalteten Rohrbündelwärmetauscher
  • Radialventilator mit Standardantrieb, Normmotor, austauschbare Keilriemenscheibe und Hochleistungskeilriemen
  • Schaltschrank mit Leistungsteil für den Ventilator und der Standardsteuerung
  • Sicherheitstemperaturbegrenzer
  • Temperaturwächter und Temperatur-Nachlaufregler für den Ventilator als Kombinationsgerät, bauteilgeprüft

 

Wärmelufterzeuger

 

Funktionsschema MTP

A: Brennkammer
B: Wärmetauscher
C: Ventilator
D: Isolierung
E: Luftverteiler wahlweise Kanalanschluss
F: Brenner

 

Typ TGA+

Modulierender Brenner mit Gas-Luft Vormischung in Abhängigkeit der Heizleistung. Ein eingebauter Mikroprozessor sorgt beim GA + dafür, dass bei der modulierenden Brennersteuerung die
zugeführte Gasmenge bedarfsabhängig geregelt wird. Hierdurch variiert die Ausblastemperatur. Der Brennwertlufterhitzer stellt sich
 automatisch auf den jeweiligen Heizwert selbst ein, bei der Bestellung muss die Angabe H oder L Gas bzw. Flüssiggas mitgeteilt werden. Eine Brennereinstellung ist daher nicht mehr notwendig.

Der modulierende Lufterhitzer GA + ist so konstruiert, dass er von einer einfachen Bustechnologie ("Open Therm") als Kommunikationsmittel zwischen dem Brennwert-Lufterhitzer und dem Raumthermostat genutzt werden kann. Standardmäßig mit einem Mikroprozessor, der auf einen Open Therm - Anschluss ausgelegt ist.

 

Mögliche Ausführungen:

Typ: GA+ modulierend 10 KW – 100 KW ( ab 2006 bis 150 KW )
  Mit Axialventilator für den Umluft- oder Außenluftbetrieb
  frei blasend, ohne Kanalanschluss
Typ: GR+ modulierend 10 KW – 100 KW ( ab 2006 bis 200 KW )
  Mit Radialventilator für den Außenluftbetrieb
  Kanalanlage mit 400 Pa externe Pressung

 

GA+

 

TYP GAE/GRE

Direktbefeuert mit atmosphärischem Edelstahlbrenner und Edelstahl - Wärmetauscher für Erdgas und Flüssiggas (Wirkungsgrad >92%). Das kombinierte Zuluft-/Abgassystem erwärmt die Verbrennungsluft um ca. 30K vor und ermöglicht dadurch eine energetisch einwandfreie Verbrennung. Mit Gasdruckregler (max. Vordruck 50mbar) und Sicherheitsarmatur, direkt gezündeten Hauptbrenner und Flammen Ionisationsüberwachung. CE - Geprüft, mit Registrierung unter Baumusterprüfbescheinigung Nr. 0063 AQ4920. für Erdgas und Flüssiggas Gaskategorie I 2 ELL, II 2 ELL 3 B/P.

 

Typ: GAE Mit Axialventilator und Motorschutzkorb für Umluftbetrieb.
Typ: GRE Mit Radialgebläse und Motorschutzkorb für Umluftbetrieb
mit Kanalanlage bis zu einer externen Pressung von 300 Pa.

 

GAE